Was ist Salsa?

Was ist das eigentlich – ein scharfer Dip???

Nur wenn Sie eine Chilli -Schote sind, dann haben Sie etwas mit Salsa zu tun ;-)

Salsa war ursprünglich weder ein Rhytmus noch ein Tanz, sondern lediglich eine Art Sammelbegriff für afrokubanische Rhythmen. Dazu gehören zum Beispiel der Son, Mambo, Guaguanco und Cha-Cha-Cha.

Anhand der Rhythmen geht man davon aus, dass der musikalische Ursprung des "Salsa " im Son der 20er Jahre (Danzon) lag. In der Tat ist es so, dass Danzon-Klassiker wie z.B. "Almendra" im "Montuno" genau die Elemente liefert, die uns heute auf die Tanzfläche treiben...

Für Cracks: "Salsa!" wurde damals als Anfeuerungsruf in Richtung der Tänzer benutzt - ähnlich wie "Echale salsita!" oder heute "Eso!".

In der neuen Welt und ihren Nachtclubs wurde später die Entstehung des Salsa nach New York City gelegt.

Hier soll der Begriff von Federico y su Combo für Llego la Salsa aus dem Jahre 1967 erstmals als Bezeichnung für Musiktitel verwendet worden sein, nachdem Richie Ray & Bobby Cruz den Begriff Salsa im gleichen Jahr 1967 bekannt machten. Hier Begann dann der Siegeszug des FANIA LABELs aus New York City mit "SALSA-Musik!"

Tito Puente, der seit bereist seit den 30er Jahren des 20-ten Jahunderts Mambos aufgenommen hatte und als „el Reo de Timbales“ galt, hatte immer gesagt, dass es keine "Salsa" gäbe, sondern jeder Rhythmus seinen eigenen Namen habe. In der Musikszene sprach man lange von Salsa als künstlich aufgebauschten Begriff - was Künstler aber nicht daran hinderte ausgezeichnete Salsa-Platten zu produzieren.

Jede lateinamerikanische Nation hat Ihre Rhythmen und beansprucht einen Teil der Salsa Szene beinflusst zu haben. Die Kenner aber behaupten, dass alle erwähnten Rhythmen aus Cuba stammen..Auch wenn Puertorikaner, Venezolaner, Kolumbianer etc. Salsa spielen und weiterentwickeln, so bleibt der Ursprung, die musikalische Basis doch immer: Cuba!

Wer ist online?